Słubfurt Parlament III

Donnerstag | Czwartek, 12. Mai 17:30 – 19:30
Carl-Philipp-Emmanuel-Bach-Straße, 15230 Słubfurt

Brückenplatz | Plac Mostowy – reloaded

PORZĄDEK DNIA | TAGESORDNUNG:

TOP 1 przywitanie i otwarcie posiedzenia | begrüßung und eröffnung der sitzung
TOP 2 vorstellungder Ergebnisse vom 11.04., informationen | prezentacja wyników z 11.04., informacje już teraz zbieramy konkretne propozycje na występy, pokazy i działania | jetzt schon sammeln wir konkrete vorschläge für auftritte, präsentationen und aktivitäten
TOP 3 wniosków i pytań ze strony radnych | anträge und fragen von seiten der abgeordneten
TOP 4 Eröffnung Brückenplatz, wie präsentieren wir unsere ideen am 28. Mai? | Otwarcie Placu Mostowego, jak prezentujemy naszy pomysły 28. maja? (in arbeitsgruppen | w grupach roboczych)
TOP 5 präsentation der arbeitsgruppen| prezentacja grup roboczych

DYSKUSJA | DISKUSSION
Brückenplatz | Plac Mostowy
Brückenplatz | Plac Mostowy – reloaded (facebook)

neujahrsempfang | przyjęcie noworoczne | new years party

środa | mittwoch | wednesday
13.01.2015, 18:00

st. marienkirche | kościól mariacki | st.mary’s church
oberkirchplatz, 15230 frankfurt (o)

ausstellungseröffnung | otwarcie wystawy | exhibition opening
präsentationen | prezentacje | presentations

wstęp wolny | eintritt frei | admission free

kontakt: arttrans@arttrans.de, 0049-171-2668747 (D), 0048-794-407436 (PL)

Asylum in Słubfurt

Datum 

Ort | Miejsce | Place
Kleist Forum (im Foyer)
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt (Oder)

Vernissage | Wernisaż | Opening
Dienstag | Wtorek | Tuesday,
24.11.2015, 18:00

Stell Dir vor, Du brauchst Asyl. Du suchst eine neue Heimat oder hast Angst, Deine alte Heimat zu verlieren?
Die multimediale Installation lädt zum Mitmachen ein.

Wyobraź sobie, że potrzebujesz azylu. Szukasz nowej ojczyzny lub boisz się utracić swoją starą ojczyznę?
Instalacja multimedialna zaprasza do aktywnego udziału.

Imagine you need asylum. You are searching a new home or you fear to lose your home?
The multimedia installation invites you to participate. (mehr …)

w krainie migrantów | im land der migranten

In der deutsch-polnischen Grenzregion gibt es nicht nur Deutsche und Polen. Mit der Verschiebung der Grenzen Polens von Osten nach Westen ging auch eine der größten Migrationswellen des zwanzigsten Jahrhunderts einher. Neben der Zwangsvertreibung von Menschen aus den ehemals polnischen und deutschen Ostgebieten gibt es viele andere ethnische Gruppen, die eine neue Heimat in der deutsch-polnischen Grenzregion fanden: Ukrainer, Lemken, Griechen, Roma und Russen, um nur einige zu nennen. Zu den “Ureinwohnern” gehören hingegen die Sorben und die Schlesier. Und dann gibt es die heutigen Migranten aus Westdeutschland, Bayern, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Eritrea, Somalia und Kamerun…

Mit diesen Themen beschäftigen sich seit Mai Jugendliche verschiedener Schulen und anderer Bildungseinrichtungen aus Police bei Szczecin, Löcknitz, Frankfurt (Oder), Ośno Lubuskie, Rzepin, Eisenhüttenstadt, Zielona Góra, Boruja Wielkie bei Nowy Tomyśl, Bautzen und Suchy Bór bei Opole.

Die Ergebnisse der 10 künstlerischen Workshops werden auf einer Ausstellung und im Collegium Polonicum gezeigt. Sie wird vom 20.-22. November mit einer Konferenz eröffnet und von den Jugendlichen selber vorgestellt. Den Eröffnungsvortrag hält die Historikerin Prof. Beata Halicka vom Deutsch-Polnischen Forschungsinstitut der Europa Universität Viadrina und der Adam Mickiewicz Uniwersität am Collegium Polonicum. (mehr …)

Veranstaltungen Brückenplatz | Wydarzenia na Placu Mostowym

weitere veranstaltungen findet ihr hier | więcej wydarzeń znajdziecie tu:
http://www.termin.slubfurt.net

The most beautiful time ends at some point

Flügelverleihstation | Wypożyczalnia Skrzydeł
Samstag | Sobota, 29.08.2015, 16:00 – 22:00

Unter dem Motto „Flügelverleihstation – In welcher Stadt wollen wir leben?“ findet auf dem Brückenplatz südlich der Slubicer Straße eine feierliche Abschlussveranstaltung des Projektes AKTYWATOR und des Brückenplatzes statt.

Pod hasłem „Wypożyczalnia Skrzydeł – w jakim mieście chcemy żyć“ odbywa się na Placu Mostowym przy ulicy Slubicer Straße impreza pożegnalna projektu AKTYWATOR oraz Placu Mostowego.

Viele soziale und kulturelle Einrichtungen sowie Initiativen, aber auch Bürgerinnen und Bürger sind dem Aufruf gefolgt, sich mit eigenen Angeboten in das Programm einzubringen und der Doppelstadt Frankfurt (Oder) – Słubice Flügel zu verleihen. Daraus erwachsen ist ein kunterbuntes kulturelles Programm, das seinesgleichen sucht: Tierliebhaber kommen mit einer Hundeschau auf ihre Kosten. Die Tanzgruppe intertreff präsentiert sich mit exotischen und originellen Choreographien. Mehrere Musikgruppen unterschiedlicher Genres und ein DJ sorgen für die musikalische Gestaltung der Veranstaltung… (mehr …)

Konzert: Rubber dots

Freitag | Piątek, 28.08.2015, 20:00

Ein Electronica & Post-Coolwave Duo, gegründet im Jahre 2010.

Ihr letztes Album, MKULTRA, definiert ihre bisherige Arbeit neu. Das Ergebnis ist eine kompakte und kohärente LP, die dunkle, verstörende und nostalgische Kompositionen enthält. Den progressiven Songs gelingt es, die Begeisterung aufrechtzuerhalten – dank der ungleichen Stücke, der Overdrives und einem schmutzigen elektronischen Sound. Das Team wendet sich ab vom vorherigen, liedhaften Schema, was die neue Single „Backemo“ beweist, die absichtlich frei von Inhalten auf der Textebene daher kommt. Die Songtexte der anderen Stücke sind inspiriert von futuristischer Dichtung, manieristischen Gemälden, der großen historischen Ära der Völkerwanderung und dem geschichts-philosophischen Vermächtnis des Hotel Lambert.

Innerhalb von vier Jahren haben Rubber dots zwei Alben veröffentlicht („Rubber dots“ 2011, „Mkultra“ 2014) und zwei EPs. Sie spielten auf den größten Festivals in Polen (Open’er Festival, Audioriver Selector, Coke Live, Free Form, Spring Break), und teilte die Bühne mehrmals mit Größen wie Crystal Fighters. (mehr …)

Casa de Cultura Permanenta

Samstag | Sobota, 22. August um 20:30
Brücken Plac Mostowy​

Adela und Dan haben ihr Haus in Cluj Napoca (Rumänien) geöffnet – für jeden. Ihre Idee funktioniert auf der Basis der Kultur des Schenken und Energieaustausch…
(Vortrag, Diskussion, Grillen)

Adela i Dan otworzyli swój dom w Cluj Napoca (Rumunia) – dla każdego. Ich pomysł zadziała na podstawie kultury podarowania i wymiany energii….
(wykład, dyskusja, grilowanie)

Adela and Dan opened their house in Cluj Napoca (Romania) – to everybody. Their idea is based on the culture of gifts end energy exchange…
(speech, discussion, barbecue)

https://www.facebook.com/PermanentAcasa

Konzert | Koncert – BORIS BELICA (SK)

Freitag | Piątek, 21.08.2015, 20:00
Brückenplatz | Plac Mostowy

Gitarrist, Komponist. Seit 2001 spielt er Gitarre. Er hat bisher mit verschiedenen Bands in der Region um Zlate Moravce und Nitra (Slowakei) zusammen gespielt. Momentan spielt er in der Rockband Carpe Diem. Seit vielen Jahren arbeitet er als Komponist und Dramaturg mit dem VyDi Theater zusammen. Ende letzten Jahres brachte er sein Album „Way Beyond the Quiet Mind“ heraus und aktuell arbeitet er an dem Solo-Projekt „Application temporarily not available“, eine Verbindung ambienter Musik mit minimalen Improvisationen.

Gitarysta, Kompozytor. Gra na gitarze od 2001 roku. Do tej pory grał z różnymi zespołami regionu dookoła Zlate Moravce i Nitra (Słowacja). W tej chwili gra ze zespołem Carpe Diem. Od wielu lat pracuje jako kompozytor i dramaturg dla teatru VyDi. Pod końca zeszłego roku nagrywał album pt. „Way Beyond the Quiet Mind“ i w tej chwili heraus pracuje nad albumem autorskim „Application temporarily not available“, w którym łączy ambient z minimalną improwizacją.

Workshop „Theater. Oma, Opa – Enkel“ | „Teatr. Babcia, dziadek – wnuk”

Der Theater-Workshop „Oma, Opa – Enkel“ konzentriert sich auf die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit zwischen der ältesten und der jüngsten Generation und die Zusammenarbeit zwischen ihnen. Die Workshopleiter werden versuchen eine kurze theatralische Präsentation auf der Grundlage eines Dialogs entstehen zu lassen. Diese theatralische Präsentation basiert auf die Lebensereignisse und den Erfahrungsaustausch von Senioren und Kindern. Die Leiter werden die Grundsätze des Gemeinschaftstheaters verwenden. Auch einer der Zwecke der Schöpfer wird Generationen über Generationen-Wahrnehmung der uns umgebenden Welt zu bereichern. Ziel ist es ebenfalls den Blick zu öffnen für die gegenseitige unterschiedliche Wahrnehmung der Generationen und ein Stück weit Vorurteile abzubauen.

Warsztaty teatralne „Babcia, dziadek – wnuk” skupiają się na poprawie umiejętności komunikacji między najstarszym i najmłodszym pokoleniem i współpracy między nimi. Lider warsztatów będzie starał się stworzyć krótkie przedstawienie teatralne na podstawie przeprowadzonych dyskusji. Spektakl oparty jest na wydarzeniach z życia i doświadczeniach osób starszych i dzieci. Liderzy warsztatów będą posługiwać się zasadami Teatru Wspólnoty. Jednym z celów twórców będzie również wzbogacenie współczesnego pokolenia o doświadczenia innych pokoleń w kwestii percepcji otaczającego świata. Celem jest również spojrzenie prowadzące do otwarcia się na różnice w postrzeganiu odmiennych pokoleń, a co za tym idzie – przełamywania stereotypów. (mehr …)